BATINA

Batina ist aus römischer Festung Ad Militare gewachsen. Heutiger Name ist wahrscheinlich nach der lokalen Legende über die rothaarige Martha entstanden. Der Legende nach wurde nach Marthas Tod, am Strand von Batina der Schlagstock mit dem sie ihre Leibeigenen geschlagen hat gefunden.

Zeleni otok (kroatisch für Grüne Insel) und ganze Donaupanorama, mitsamt steiler Lehmberghänge von Bansko Hügel und ein Monument des berühmten Bildhauers Antun Augustincic tragen zu dem beeindruckenden Eindruck von Batina bei.

Das Monument und  die Gedenkstätte markieren den Ort einer großen Schlacht in der von 11. bis zum 30. November 1944. Truppen der sowjetischen Roten Armee und der Nationalen Befreiungsarmee Jugoslawiens teilgenommen haben. Drei Jahre nach der Schlacht an Stelle wo schlimmste Kämpfe geführt wurden ist ein Denkmal an die Rote Armee errichtet worden. Mittleres Teil des Monuments ist ein 27 Meter hoher monumentaler Obelisk auf dem eine 8 Meter hohe Skulptur des Sieges steht. Eine Besonderheit stellt das Massengrab der 1297 Soldaten der Roten Armee.

Jedes Jahr am ersten Wochenende im Juli findet eine Friedensregatta statt, die in Zeleni Otok startet und über Aljmas und Vukovar nach Ilok führt.

Seit vielen Jahren wird im August ein Motorradfahrertreffen  veranstaltet, begleitet von Konzerten vieler guten Rockbands. Die gute Atmosphäre zieht viele Besucher an, die auf ihren Lieblingsmotorrädern nach Baranja kommen.